20. Juni 2013

Stillstand der Sonne - ein Fest der tausend Lichter

ein Spektakel das wir zweimal im Jahr miterleben dürfen, morgen ist es wieder soweit.

Die Sonne hat am 21. Juni zu Mittag auf der Nordhalbkugel ihren höchstmöglichen Stand über dem Horizont erreicht, das beschert uns den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres.
Bei der Wintersonnenwende kehren sich die Verhältnisse um, die Sonne erreicht am 21. Dezember den geringstmöglichen Stand über dem Horizont und damit ist dies der kürzeste Tag mit der längsten Nacht.

Die Sonne steht heute genau senkrecht über den "Wendekreis" der Erde.
Ein besonderes Schauspiel besonders an den Polarkreisen. Zur Wintersonnenwende gibt es dort den Tag an dem die Sonne niemals aufgehen wird und zur Sommersonnenwende einen Tag an dem die Sonne niemals untergeht.

Sommersonnenwende am Polarkreis
(Quelle: www.planet-wissen.de)


In dieser Zeit finden auf dem ganzen Erdball besonders viele Feiern zur Verehrung der Sonne und des wiederkehrenden Lichtes statt, denn die Sonne hat für uns eine wesentliche Bedeutung für unser irdisches Überleben.
Seit dem Mittelalter wurde der Geburtstag von Johannes dem Täufer als Sonnenwende angesehen - der Brauch dieser beiden Tage verschmilzt in heutiger Zeit miteinander.
Schon vor vielen Jahren wurde die Sommersonnenwende als mystische Zeit verstanden, in diesen Nächten sollen nach alten Glauben alle Kräuter und Heilpflanzen besonders magische Kräfte haben. Darum band oder bindet man vielerorts daraus Kränze ("Sonnwendkranzl") um sie über Türen und Fenster zu befestigen und somit das Böse in diesen Nächten fernzuhalten.

Im Johannes-Evangelium verkündete Johannes der Täufer die Ankunft von Jesus Christus, dem Lichtbringer - darum stellen die Johannisfeuer die Sonne dar und sollen dem Sonnenlicht Beistand leisten.
Auf die Scheiterhaufen setzte man manchmal auch zwei Strohpuppen in alten Kleidern, die sogenannten "Sonnwendhansel" und die "Sonnwendgretl" die symbolisch böse Krankheiten abwehren sollten.
Mutige Pärchen wagten Hand in Hand den Sprung über den Scheiterhaufen, was ihnen eine baldige Hochzeit verheißen sollte.

(Quelle: www.kleinezeitung.at)


Besonders schön bei uns in Österreich und jedenfalls einen Ausflug oder ein paar Tage Urlaub wert, sind die Feuerspektakel entlang der Wachau. In Anbetracht der Tatsache, das dieses Gebiet vor 2 Wochen von einem erneuten schlimmen Jahrhunderthochwasser heimgesucht wurde, ist unklar welche der geplanten Feierlichkeiten auch stattfinden werden, da die Donau und das angrenzende Gebiet rund herum der Hauptschauplatz ist.

Wer es sich aber vielleicht in einem der nächsten Jahre einmal ansehen möchte, den erwarten  vom Schiff aus gesehen tausende von Lichtern auf der Donau treibed, romantisch mit Fackeln beleuchtete Weinberge und eindrucksvolle Feuerwerke verbunden mit kulinarischen Köstlichkeiten zur abendlichen Stärkung am Schiff. In mehr als 20 Ortschaften entlang des Donau Flusstales wird dieser alte Brauch in prachtvoller Art und Weise gepflegt und ist für 1000 von Leuten ein Publikumsmagnet.

Spitz an der Donau
(Quelle: www.sonnenwende.at)


Sommersonnenwende im Flusstal der Donau
(www.sonnenwende.at)



Allen die morgen Abend an solchen Festen und Bräuchen teilhaben und teilnehmen werden wünsche ich einen stimmungsvollen und geselligen Abend!


Herzliche Grüße

Eure Farbenzauberin



Kommentare:

  1. Liebe Farbenzauberin, wie schön das du uns die Sonnenwende näher bringst. Hab ich ehrlich gesagt mir nie Gedanken drum gemacht.
    Herliche Fotos zeigst Du.
    Danke


    Liebe grüße
    angelika

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diesen Blogbeitrag :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt so viele schöne Bräuche und Riten, die man alle gar nicht kennt.
    Ich finde es immer wieder toll, dass Du sie uns näherbringst.
    Irgendwie lassen sie uns doch ein wenig innehalten in dieser hektischen Zeit.
    Dankeschön.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Farbenzauberin,

    danke für diesen tollen Post, ich habe ihn gleich zweimal gelesen. Sehr interessant und dieses tolle Foto von der Sommersonnwende am Polarkreis.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das erste Foto ist ganz wundervoll, trotz dem Schnee und natürlich passende zum Thema.
    Viele grüße Synnöve

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...