26. September 2013

Der lange Weg zurück ins Tal...

Wer durfte nicht schon einmal mit dabei sein, wenn die Kühe die den ganzen Sommer über auf unseren schönen Almen geweidet und köstliche Blümchen und Kräuter geschlemmt haben, wunderbar aufgeschmückt von der Sommerweide zurück ins Tal gebracht werden?!

Bei uns in Österreich bezeichnen wir den Brauch als Almabtrieb oder Alpabfahrt, regional auch Alpabzug (Schweiz) oder Viehscheid (Allgäu). Gemeint ist damit der Abtrieb der Tiere von der Sommerweide auf der Alm zurück ins Tal in die Stallungen der Bauernhöfe.

Vielerorts wird der Almabtrieb, der im Vergleich zum Almauftrieb zu Pfingsten, sehr festlich begangen wird, von Ende September bis Mitte Oktober durchgeführt - abhängig von Witterung und Kälteeinbrüchen.
Ist der Sommer auf der Alm gut verlaufen und ist kein Vieh dabei umgekommen oder hat Schaden genommen, kann man in Orten wo Tradition noch groß geschrieben wird ein einzigartiges Spektakel miterleben.

Bevor es für die ganze Herde zurück ins Tal geht wird "aufgekranzt" wie die Bauern es nennen.
Die Köpfe der Tiere werden noch auf der Almweide reichlich mit Blumenkränzen, Tannengrün und Almblumen geschmückt.

Früher fürchtete man bei dieser Veränderung zwischen Sommer und Winter, dass böse Mächte sich den Geschehnissen widersetzten würden. Aus diesem Grund wurde schon damals und auch heute noch die Leitkuh mit speziellen Kräuterkränzen und Spiegelscherben geschmückt, dass sie von bösen Blicken und vor dem Verhexen geschützt sein soll.

Ob die ganze Herde Kopfschmuck trägt oder nur die Leitkuh hängt von der Region ab.



Im Berchtesgadener Land steht im Mittelpunkt des Almabtriebs  die so genannte "FUIKL".
Eine zwei- bis dreistöckige Krone aus Fichtenzweigen und Bergblumen, verschönert mit bunten Bändern und den regionstypischen "Gschabertbandln" -  das sind eingefährbte Holzspäne die im Frühjahr im Palmbuschen eingebunden waren.



Um den Hals tragen die Kühe große Glocken an breiten und reichlich bestickten Lederbändern, eine Ehre die nur den schönsten und größten Kühen zu Teil wird. Auch das weithin hörbare Läuten der Glocken soll Dämonen auf dem Weg ins Tal vertreiben - so der alte Volksglaube.

Wer noch nicht live dabei war, kann sich das traditionelle "aufkranzen" und den Almabtrieb hier im dem Video ansehen - es zeigt einen Almabtrieb im schönen Tiroler Land - sehr imposant wie ich finde! :-)

(die Hintergrundmusik könnt während ihr das Video seht am Ende der rechten Sidebar anhalten....)




.... eine schöne Tradition die bestimmt viele von Euch ohnehin kennen werden!

Die Tiere werden sich bei der herbstlich kühlen Witterung ohnehin schon in den Stallungen wohler fühlen als in freier Natur. Für sie heißt es nun bis zum nächsten Almauftrieb, zur Zeit um Pfingsten, sich das mühsam über den Sommer geerntete Gras der Talwiesen schmecken zu lassen :-)



Herzliche Grüße 

Eure Farbenzauberin




Kommentare:

  1. Oh ja das durfte ich einmal im Schwarzwald erleben und war ganz begeistert liebe Farbenzauberin.
    Herlich sind die Tiere geschmückt und ein tolles Video.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen...

    tolle Aufnahmen sind Dir da gelungen ! Besonders die untersten gefallen mir extrem gut !

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. oho, was für schöne bilder. endlich mal keine fashion, keine möbel. eine wohltat.
    vielen herzlichen dank.
    was mir nicht so gefällt, ist die musik, aber die kann man ja abschalten.

    vielen dank für die bilder.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Farbenzauberin,

    schön sind Deine geschmückten Kuhbilder. Ich finde den Almabtrieb immer schön - auch dadurch, dass sich die Kühe so schön schmücken. Ausserdem finde ich es immer lustig, wenn eine Kuh versucht ein paar Bluemchen abzuknabbern.
    Ein schöner Brauch und ich bin froh, dass dieser bewahrt wird.
    Auch bei uns im Allgäu macht man das noch.

    Hab einen schönen Herbst, Du Liebe

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  5. Je découvre ton blog que j'aime beaucoup! Des aventures et de très belles photos. Je suis photographe amateur; je me suis inscrite pour suivre tes publications
    N'hésite pas à me rendre visite sur mes blogs, merci à toi et bonne journée!

    I discover your blog that I like much! adventures and very beautiful photographs. I am amateur photographer; I was registered to follow your publications
    Do not hesitate to visit to me over my blogs, thank you at you, have a nice day!
    http://weekendetcoupdebrosse.blogspot.fr/
    http://weekendabstrait.blogspot.fr/

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...